Sportwissenschaften

Im Mittelpunkt der Sportwissenschaft steht neben dem Sport die Bewegung des Menschen in jeglichen Zusammenhängen. Die Inhalte des Sportstudiums reichen dabei weit über das praktische Sporttreiben hinaus. Mir ist es besonders wichtig Einblicke in den interdisziplinären Charakter und die Diversifikation des Faches Sportwissenschaft zu vermitteln. Neben der sportartbezogenen Praxis, die mehr oder weniger aus Schule oder Verein bekannt ist und natürlich auch Bestandteil des Sportstudiums ist, möchte ich vor allem die wissenschaftliche Seite dieses Studiums beleuchten. Dazu zählen die Grundlagen der Sportwissenschaft aus naturwissenschaftlicher und sozialwissenschaftlicher Sicht, sportwissenschaftliche Arbeitsmethoden sowie die sportartbezogene Theorie. Dabei wird auf die verschiedenen Disziplinen der Sportwissenschaft eingegangen, die sich aus den Wissenschaftsbereichen der Physik, Chemie, Informatik und Mathematik, Neurowissenschaft, Biologie und Medizin, Psychologie, Soziologie sowie Pädagogik herausgebildet haben.
Die Leitworte „Sport, Leistung und Gesundheit“ der Universität Konstanz sind in diesem Kurs Programm. Sport und Bewegung werden sowohl im naturwissenschaftlichen als auch im sozialwissenschaftlichen Kontext betrachtet, analysiert und diskutiert. Es werden Themen behandelt, wie Bewegung überhaupt zustande kommt, welchen Prinzipien Training zugrunde liegt, in welchem Spannungsfeld Sport und Gesellschaft verankert ist und wie das Individuum in Bezug zum Sport steht.
Darüber hinaus möchte ich die jeweiligen Anwendungs- und Berufsfelder in Form von Karrierechancen aufzeigen.

Sandra Wacker
Dozentin

Sandra Wacker

Mein Name ist Sandra Wacker. Von 2013 bis 2019 habe ich Sportwissenschaft und Physik an der Universität Konstanz studiert und beides mit dem Staatsexamen abgeschlossen. Meine persönliche Motivation für dieses Studium war es, meine Leidenschaft für Sport und Begabung für naturwissenschaftliche Fächer miteinander zu verbinden.
Während meines Studiums war ich als Tutorin und wissenschaftliche Hilfskraft sowohl in der Forschung als auch der Lehre im Fachbereich Sportwissenschaft tätig. Darüber hinaus habe ich im Praxissemester am Ellenrieder-Gymnasium Konstanz Lehrerfahrung gesammelt. Im Rahmen meiner Abschlussarbeit mit dem Thema „Modellbeschreibungen der posturalen Gleichgewichtskontrolle“, die ich am Human Performance Research Centre (HPRC) an der Universität Konstanz geschrieben habe, konnte ich meine beiden Studienfächer und Interessen optimal kombinieren. Derzeit beginne ich meine Promotion ebenfalls im Fachbereich Sportwissenschaft an der Universität Konstanz mit naturwissenschaftlicher Ausrichtung im Bereich der Balance und posturalen Gleichgewichtskontrolle