BWL/Marketing

Produzierende Unternehmen arbeiten kontinuierlich an der Entwicklung und anschließenden Markteinführung von neuen Produkten. Dabei sollten aus der Marketingperspektive unter anderem folgende Aspekte berücksichtigt werden: Wie lässt sich die Zielgruppe beschreiben? Welche Innovationen erwarten Kunden bei dem neuen Produkt? Über welche Kanäle sollte das Angebot vertrieben werden? Marketing bezieht sich jedoch nicht nur auf ein konkretes Produktbeispiel. Vielmehr reicht es von strategischen Entscheidungen im Sinne einer marktorientierten Unternehmensführung bis hin zur operativen Gestaltung von Kommunikationsinstrumenten. Dies bedeutet auch, dass kurzfristige Maßnahmen stets dazu dienen sollten, langfristig gesetzte Ziele zu erreichen.

Das Ziel der Veranstaltung „Wirtschaftswissenschaften“ ist, den Kollegiaten die Tragweite marktorientierten Handels aufzuzeigen sowie die Schnittstellen des Marketings zu anderen betriebswirtschaftlichen Disziplinen zu verdeutlichen. Durch Einblicke in das Konsumentenverhalten, die Entscheidungstheorie, das Markenmanagement und weitere Themengebiete, möchte ich zudem die fachliche Vielfalt sowie die unternehmerische Relevanz des Marketings darlegen.

 

René Resch
Dozent

René Resch

Wie informieren sich Interessenten über ein Unternehmen? Treffen Privatpersonen andere Kaufentscheidungen als professionelle Einkäufer? Wie können langfristige und positive Kundenbeziehungen gestaltet werden? Was macht eine starke Marke aus? Im Rahmen meiner Tätigkeit am Zentrum für empirische Kommunikationsforschung an der DHBW Ravensburg lehre und forsche ich zu diesen Fragestellungen. Dabei kann ich auf eine professionelle Infrastruktur zurückgreifen, die die Anwendung innovativer Forschungsmethoden, wie beispielsweise Eyetracking, ermöglicht. Darüber hinaus promoviere ich am Lehrstuhl für BWL mit Schwerpunkt Marketing und Services an der Universität Passau. Meine Interessensgebiete sind insbesondere Markenmanagement und Business-to-Business-Marketing.