Idee – Design – Kommunikation

Es ist nicht immer entscheidend was man sagt – sondern wie.

Mein Produkt ist jetzt endlich fertig, das neue Album ist aufgenommen, oder die schönsten Karibik-Reiseziele, die ich vermarkten möchte sind gefunden. Dann stellt sich die Frage, wie erreiche ich Kunden die daran Interesse haben. Dinge, die ich anfassen kann und direkt vor mir stehen sind einfacher zu bewerben, als das Objekt meiner Begierde, das imaginär ist und das ich noch nie gesehen oder gehört habe.

Am Anfang stehen immer die Fragen: Wen möchte ich mit meinem Design ansprechen? Welches Medium ist das richtige für die Präsentation meines Produkts? Wie soll es auf den Kunden wirken?
Einige Antworten liefert mir das Produkt oft selbst, andere der Auftraggeber und dann beginnt die Kreation.

Wir werden von unterschiedlichen Seiten aus betrachten, auf welchem Weg man etwas gestalten, präsentieren und dann vermarkten kann. Es geht darum zu verstehen, wie komme ich auf die Ideen, welche technischen Fähigkeiten und Programme werden für die Umsetzung benötigt und wie präsentiere ich meine Ideen und Arbeiten am besten.

Themen & Schwerpunkte
Brand – Logo, Schriften, Farbe
Editorial – Bilder und Texte in Magazin und Zeitung
Online-Content – Responsive Design und Inhalt
Fotografie – Motiv und Komposition
Werbung – Illusion und Realität
Text – Inhalt und Stil
Illustration – Der passende Stil

Georg Plass
Dozent

Georg Plass

Mein Interesse an Kommunikation und Design entwickelte sich über einen längeren Zeitraum und wurde zum Motivator für mein Studium an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Gestaltung Konstanz. Vor und während des Studiums versuchte ich durch Praktika herauszufinden, welches Berufsfeld mich am meisten anspricht – ich war im Marketing bei Siemens Postal tätig, arbeitete als Fotograf in den wissenschaftlichen Werkstätten der Universität Konstanz und in der Design-Agentur jäger&jäger. Nach dem Studium war ich immer wieder selbstständig tätig, arbeitete ebenso in Agenturen und als firmeninterner Kommunikationsdesigner.

Mich reizen Projekte, bei denen die grundlegenden Elemente eines Designs konzipiert und gestaltet werden sollen. Oft geht es dabei um Corporate Design und Unternehmenskommunikation. Bei diesen Aufgaben müssen viele Aspekte gleichzeitig berücksichtigt und definiert werden – Logo, Schrift, Farbe und nicht zuletzt der Look&Feel einer Marke.

Mit den Kollegiaten möchte ich die unterschiedlichen Disziplinen im Kommunikationsdesign beleuchten und dabei versuchen gewohnte Betrachtungsperspektiven zu verlassen. Es geht darum zu verdeutlichen, wie Designer sich in oft sehr unterschiedliche Personen und Lebenswelten hineinversetzen müssen, um sie letztlich zu erreichen.